Business Coach Ausbildung, Train the Trainer, Soft Skill Training by MINDMARKETING

Coaching Ausbildung
hier finden Sie aktuelle Infos rund um das Thema!

"Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren."

André Gide

Persönliches Vorwort

coaching ausbildung trainer

In Deutschland gibt es einen Dschungel an Coaching Ausbildungen. Mehr als 300 Anbieter, viele Verbände und Organisationen, nach denen Weiterbildungen angeboten werden können einen Interessenten verwirren und unsicher machen. Dazu kommen jede Menge Internetportale, in denen beschrieben wird, wie eine gute Ausbildung sein sollte. Nachdem ich mich nun seit über 20 Jahren in der "Szene" tummele, bin ich schon sehr beeindruckt, was sich im Thema Coaching & Ausbildung entwickelt hat.
Dem Interessent sollte dabei bewusst sein, dass Verantwortliche in den Verbänden sehr oft auch ausbilden. Die Verbände finanzieren sich über Zertifizierungsgebühren der Ausbilder, verkaufen Siegel oder Lizenzen. Eine unabhängige Qualitätskontrolle ist also nur bedingt vorhanden, da direkte monetäre Abhängigkeiten bestehen.
Die Coaching-Ausbildung-Szene ist also bunt, breit und wild, was durchaus einen großen Vorteil für den Suchenden birgt. Er kann nämlich sicher sein, die richtige Veranstaltung zu finden. Meine Ausführungen sollen also dabei helfen ein passendes Seminar zu finden .

Mein Name ist Rolf Söder, ich bin Lehrcoach und Lehrtrainer unter anderem für Coaching mit der Erfahrung aus über 50 durchgeführten und zertifizierten Ausbildungen. Meine Zeilen auf dieser Seite sind natürlich genauso subjektiv, wie die aller anderen Anbieter von Coaching Ausbildungen und daher bitte nur als Impulse zu verstehen, ausdrücklich nicht als Empfehlung!

Coaching Ausbildung | Erste Tipps

Ich beginne mit ein paar Hinweisen darauf, was Sie beim Suchen einer geeigneten Coaching-Ausbildung positiv stimmen sollte.

Vielfalt in der Methodik

Coaching ist entstanden aus vielen verschiedenen Methoden der humanistischen Psychologie. Daher ist es absolut sinnvoll, wenn in einer Ausbildung zum Coach nicht nur eine Methode, sondern unterschiedliche gelehrt und geübt werden. Gerade auch weil sich viele psychologische Modelle überschneiden und gleiche Methoden nutzen, diese jedoch unterschiedlich bezeichnen. Ob nun also TZI, TA, NLP oder andere, ein Mix ist sicherlich sinnvoller, als das jüngerhafte Kleben an einer Methode.

Gruppengröße

Wie groß sollte eine Ausbildungsgruppe sein. Ich halte eine Anzahl von 6 bis 16 Teilnehmer für geeignet, um eine Coaching Ausbildung gut durchzuführen. Einmal braucht es persönliches Vertrauen, welches es in einer großen Gruppe, ich habe schon mehr als 30 Teilnehmern erlebt, nicht gibt. Zum anderen ist eine persönliche Vielfalt von nutzen, um von und miteinander zu lernen.

Erfahrung der Trainer

Schauen Sie sich die Trainer und Ausbilder genau an. Zum einen die Erfahrung im Bereich Ausbildung von Coaches, zum anderen den beruflichen Werdegang. Überlegen Sie, ob die das Bild, welches sich für Sie ergibt stimmig ist. Versuchen Sie die Ausbilder persönlich kennen zu lernen.

Preis & Umfang

Prüfen Sie den Preis und den Umfang der Coaching Ausbildung, die Ihnen attraktiv erscheint und schauen Sie, ob Ihnen das angemessen erscheint. Richtwert dabei sind etwa 300€ pro Ausbildungstag zu investieren, abhängig von den Nebenleistungen wie beispielsweise Verpflegung und Zertifizierungskosten. Ich persönlich halte nichts von Kompakt-Ausbildungen, auch jahrelange, modulare Reihen finde ich übertrieben. Coaching zu lernen ist kein Studium!

was könnte die richtige coaching ausbildung für mich sein

Was könnte die richtige Coaching Ausbildung für mich sein?

"Der Ziellose erleidet sein Schicksal - der Zielbewusste gestaltet es."
Immanuel Kant

Ihre Ziele

coaching ausbildung ihre ziele

Coaching ist Zielarbeit

Coaching ist Zielarbeit und am besten bereiten Sie sich vor auf die Aúswahl einer geeigneten Ausbildung für Sie, indem Sie sich klar machen, welche Ziele Sie erreichen möchten. So beginnen Sie bereits bei der Suche Ihrer Weiterbildung klar zu werden, was Sie konkret mitnehmen möchten und wofür. Dazu helfen Fragen wie:
Wo will ich Coaching anwenden und wo nicht?
Wen möchte ich coachen?
Wo, also an welchem Ort will ich Coach sein?
Bei welchen meiner Tätigkeiten kann mir ein neuer kommunikativer Ansatz helfen?
Ihnen fallen dazu bestimmt noch mehr Fragen ein und das ist gut so. Je besser Sie wissen, was Sie mit Ihrer Zusatzqualifikation anfangen wollen, desto genauer können Sie auswählen.

Nachfolgend ein paar Hinweise dazu:

Zertifizierung & Qualität

Viele Coaching Ausbildungen werben damit, dass es eine Zertifizierung und entsprechendes Zertifikat am Ende gibt. Dazu müssen gewisse Kriterien und Test erfüllt werden. Das ist auf jeden Fall schon einmal ein gutes Zeichen,  jedoch keine Garantie für Qualität. Zertifikate gibt es so viele, wie es Verbände und Organisationen gibt in der Coaching-Szene. Klar sollte Ihnen sein, jeder kann sich Coach, Systemischer Coach, Business Coach oder sonst wie nennen und Visitenkarten drucken. Keiner dieser Titel ist geschützt. Einen Schutz gibt es nur in Verbindung mit einer Organisation oder Verband. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, ich wurde in meinen 25 Jahren Coach-Dasein niemals nach einem Zertifikat gefragt. Ich würde es also nicht überbewerten, welchen Titel bei welchem Verband Sie anstreben.

Praxis & Theorie

Etwas zu können ist eine Kompetenz, die Menschen nur über das Tun erreichen. Daher sollte eine Coach Ausbildung einen hohen Praxisanteil haben. Ich halte 60%, besser 70% für einen guten Anteil an Übungen in den Präsenzeinheiten, um Coaching letztendlich zu können.

Lern-Atmosphäre testen

Seriöse Ausbildungsinstitute bieten Ihren Interessenten Möglichkeiten die Lernatmosphäre kennen zu lernen. Sie bieten Schnupperabende oder die Möglichkeit einen Tag in der laufenden Ausbildung mit zu machen. Danach wissen Sie, ob es passt oder nicht, denn Sie haben die Ausbilder in Aktion erlebt, erfahren wie das Training läuft und erlebt, welche Art von Teilnehmer die Gruppe formt.

Was passiert nach der Coaching Ausbildung?

Gibt es eine Betreuung nach der Weiterbildung? Das macht oftmals viel Sinn, wenn bei den ersten Schritten, als Coach nach der Ausbildung, Fragen auftauchen. Dann ist es sehr beruhigend eine Anlaufpunkt zu haben, an den Sie sich vertrauensvoll wenden können.

Referenzen

Nahezu alle Anbieter haben veröffentlichte Referenzen. Schauen Sie genau nach, ob diese auch personifiziert sind, oder ob es sich um ein anonymes Statement handelt. Fragen Sie gegebenenfalls nach und verlangen Sie persönlichen Kontakt zu ehemaligen Teilnehmern.

coaching ausbildung wo kann ich suchen

Wo kann ich suchen?

Kleiner Bär, was machst Du? "Ich gehe in den Wald Pilze finden!"
Janosch

Links und Tipps

coaching ausbildung suche

Coaching Ausbildungen im Ozean des Internets

Wenn Sie in Suchmaschinen "Coaching" eingeben oder den Suchbegriff Coaching Ausbildung erhalten Sie Millionen von Ergebnissen. Und dabei gibt Ihnen die Suchmaschine indirekt vor, welche Ergebnisse Sie sehen. Damit Sie nicht ertrinken inder Fülle der Information hier ein paar Tipps. Verfeinern Sie Ihre Suche, in dem Sie beispielsweise regionale Suchbegriffe kombinieren mit der Weiterbildung, die Sie suchen. Angebote, die über Werbung, also gekauft sind erkennen Sie am Kürzel "Ad". Seien Sie vorsichtig mit Internetseiten, die angeben, sie seien unabhängig. Klären Sie Zusammenhänge am besten über das Impressum.

Holen Sie sich Tipps über Ihr Umfeld, Coaching ist in der MItte der Gesellschaft angekommen und die Wahrscheinlichkeit im direkten Umfeld jemanden zu finden, der schon eine Coaching Ausbildung absolviert hat, ist hoch!

Hier ein paar regionale Links zu unserer Ausbildung:
Coaching Ausbildung Frankfurt
Coaching Ausbildung Nürnberg
Coaching Ausbildung Würzburg

Die Coaching Ausbildung und der erworbene Titel

Unsere Branche ist kreativ. Entsprechend vielfältig sind die Bezeichnungen für die Angebote. Agil, systemisch, holistisch, coredynamisches Coaching, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das mag Sie verwirren und daher ein paar Sätze zu dem Bezeichnungs-Wirr-Warr!

Vielleicht kennen Sie das Sprichwort: "Die kochen alle nur mit Wasser", und genau so ist es auch mit den ganzen Bezeichnungen. Der Titel ist nur die Verpackung, der Inhalt hochgradig identisch. Nehmen wir das Beispiel "Systemischer Coach". Ein Coach muss systemisch denken und handeln. Das bedeutet ganz einfach, dass man den Klienten/Coachee als ein System betrachtet und berücksichtigt, dass er in Systemen oder Beziehungen lebt. Das ist Grundlage, um überhaupt coachen zu können, und muss in jeder Coaching Ausbildung klar werden. Nur als Beispiel dazu: Beim NLP-Coach heißt es nicht systemische, sondern ökologische Veränderung. Geimeint ist genau das gleiche.

Dann gibt es noch Titel, die eher auf das Tätigkeitsfeld abzielen, also Business-, Life- oder Management-Coach beispeilsweise. Auch hier werden mehr oder weniger identische Inhalte trainiert und dann auf das entsprechende Feld adaptiert. So heißt es zum Beispiel im Life-Coach man arbeitet mit hypnotischen Sprachmustern und Metaphern, beim Business-Coach heißt es Storytelling. Unterschiedliche Verpackung, gleicher Inhalt!

Ich kann daher nur raten sich nicht von tollen Titeln blenden zu lassen. In unserer Business Coach Ausbildung betonen wir immer wieder, dass die erlenten Methoden und Techniken überall funktionieren, wenn der Coachee sich darauf einlässt. Das gilt für den Krankenpfleger, die Steuerberaterin oder den Geschäftführer.

modulare oder kompakte coaching ausbildung?

Modular oder kompakt?

Coaching Ausbildungen und die verschiedenen Formate

Wie lernen Sie am besten?

coaching ausbildung wie am besten lernen?

Welche Art der Weiterbildung ist die richtige?

Kennen Sie den Satz: "Zwei Arzte, drei Meinungen"?

Genau das passiert Ihnen vermutlich, wenn Sie Anbieter Coaching Ausbildungen fragen, ob modular oder kompakt besser ist. Ich habe dazu auch meine Meinung. Ich denke es ist nachhaltiger etwas zu lernen, wenn man es über einen längerer Zeitraum tut und nicht kompakt auf einmal.Allerdings beginnt es schon damit, dass es eben meine Meinung ist. Am besten ist es daher, Sie bilden sich Ihre eigenen und vielleicht helfen Ihnen dazu die folgenden Informationen.

Welches Ausbildungsformat ist das richtige für mich?

Wovon ich generell abrate sind virtuelle Angebote für Ihre Coaching Ausbildung. Coach werden im Fernstudium ist genauso, wie wenn Sie Chirurg werden, sich alles über Bücher anlesen und dann in den OP gehen und loslegen. Ich finde es geradezu verantwortungslos, so etwas anbieten. Im Coaching geht es um Arbeit mit Menschen und dazu muss man mit Menschen lernen. Denkbar sind virtuelle Einheiten, die flankierend, aber auch nur flankierend, eingesetzt werden.
Im Grunde können Sie wählen zwischen kompakten Angeboten und modularen Reihen wählen. Und für was Sie sich entscheiden liegt maßgeblich daran, welches Lernen Ihnen besser liegt. Ich habe als Trainer und Teilnehmer beide Formate erlebt und dabei erfahren, daß für mich die modulare Variante die bessere ist. Überlegen Sie also gut, was besser zu Ihnen Sie passt. Dazu kommen noch die organisatorischen Faktoren, Reisen, Termiine und so weiter, welche helfen die richtige Entscheidung beeinflussen.

Welche Dauer sollte die Coaching Ausbildung haben?

Sie können in 5 Tagen oder in 50 Tagen zertifizierter Coach werden, und neben der Zeit, die Sie inverstieren natürlich auch entsprechend Geld ausgeben. Überlegen Sie einfach, wozu Sie Coaching nutzen möchten? Soll es beispielsweise ein zusätzlicher Führungsstil sein, den Sie nutzen wollen. Oder möchten Sie Coaching, beispielsweise als in der Personalarbeit explizit einsetzen. Oder wollen Sie sich gar als Coach selbstständig machen?
Es kommt also darauf an, welche Rolle Coaching zukünftig bei Ihnen einnehmen soll.

Ich erweitere diese Seite ständig. Es kommen also laufend neue Informationen zum Thema Coaching Ausbildung dazu. Auf unserer Seite finden Sie darüber hinaus umfangreiches Material zu Coaching, unter anderm einen Blog, E-Books und vieels mehr.

Referenzen

  • Barbara Witte
    "Nach diesen beeindruckenden 2 Tagen mit Live Demos, an denen man selbst spüren kann, was für wunderbare Methoden und Formate es gibt, traf ich eine eindeutige Entscheidung, meinen beruflichen Weg mit voller Energie auf das Coaching auszurichten. "
  • Kurt Herzig
    "Ich habe es Rolf Söder nicht immer leicht gemacht – das war spannend und er souverän. Alles in allem wertvolle Menschen kennengelernt, an wertvollem Lernstoff geschnuppert und die Lust zum Weitermachen wurde entfacht."
  • Astrid Kellenbenz
    "Die Ausbildung zum Systemischen Coach hat mich gefordert und verändert: Natürlich habe ich viel über das Coaching, seinen Prozess und die dazu gehörigen Interventionen gelernt. Genauso viel aber, wenn nicht sogar mehr über mich selbst."
  • Oliver Walter
    "Die Atmosphäre innerhalb der Gruppe war ausgezeichnet und die Ausbildung dank vieler Demonstrationen und Übungen lebendig und praxisorientiert."

Akademie

Business Coach Ausbildung

Business Coach

Train the Trainer

Train the Trainer

E-Books

  • Deckblatt NLP Master Tagebuch
  • deckblatt ebook coaching allgemein
  • Titel Leader
  • deckblatt nlp allgemein
  • Deckblatt Ebook Motivation