Training, Coaching und Consulting für Unternehmen und Einzelpersonen.

NLP & Glück


Jeder möchte sein Stück vom Glück ergattern und wer kennt nicht die Sprüche „Der hat doch nur Glück “ oder „Das Glück gibt dem einen die Nüsse, dem anderen die Schalen.“

Doch was ist Glück?
In Wikipedia gibt es eine nüchterne und rationale Erklärung, die lautet: Das Wort „Glück“ kommt vom mittelniederdeutschen „gelucke“ (ab 12. Jahrhundert) bzw. dem mittelhochdeutschen „gelücke“. Es bedeutete „Art, wie etwas endet“, „Art, wie etwas gut ausgeht“. Glück war demnach der günstige Ausgang eines Ereignisses. Voraussetzung für den „Beglückten“ waren weder ein bestimmtes Talent noch auch nur eigenes Zutun. Dagegen behauptet der Volksmund eine mindestens anteilige Verantwortung des Einzelnen für die Erlangung von Lebensglück in dem Ausspruch: „Jeder ist seines Glückes Schmied“. Die Fähigkeit zum Glücklich sein hängt in diesem Sinne außer von äußeren Umständen auch von individuellen Einstellungen und von der Selbstbejahung in einer gegebenen Situation ab.

Der Gegensatz zum Glück ist das Unglück. Jeder von uns kennt die Situationen in denen wir meinen das Unglück nur so anzuziehen. Das wird auch Andorra-Effekt genannt, d.h. selbsterfüllende Prophezeiung. Dazu möchte ich aus dem Buch von Paul Watzlawick „Anleitung zum unglücklich sein“ die Geschichte mit dem Hammer wiedergeben und parallel das Wahrnehmungsmodell im NLP verdeutlichen, das Wahrnehmungsmodell im NLP bezieht sich darauf, wie Menschen Informationen aufnehmen und verarbeiten :

Ein Mann will ein Bild aufhängen. Den Nagel hat er, nicht aber den Hammer. Der Nachbar hat einen. Also beschließt unser Mann, hinüberzugehen und ihn auszuborgen. Doch da kommt ihm ein Zweifel: Was, wenn der Nachbar mir den Hammer nicht leihen will? Gestern schon grüßte er mich nur so flüchtig. Vielleicht war er in Eile. Vielleicht hat er die Eile nur vorgeschützt, und er hat was gegen mich. Und was? Ich habe ihm nichts getan; der bildet sich da etwas ein. Wenn jemand von mir ein Werkzeug borgen wollte, ich gäbe es ihm sofort. Und warum er nicht? Wie kann man einem Mitmenschen einen so einfachen Gefallen abschlagen? Leute wie dieser Kerl vergiften einem das Leben. Und dann bildet er sich noch ein, ich sei auf ihn angewiesen. Bloß weil er einen Hammer hat. Jetzt reicht´s mir wirklich. - Und so stürmt er hinüber, läutet, der Nachbar öffnet, doch bevor er "Guten Tag" sagen kann, schreit ihn unser Mann an: "Behalten Sie Ihren sch…. Hammer".

Die Situation stellt sehr schön dar, wie wir durch unsere Gefühle die Gedanken beeinflussen. Aus den Gedanken entstehen zwangsläufig Handlungen. Wir Menschen haben nicht nur die Fähigkeit uns im negativen, sondern auch im positiven unsere Gedanken zu lenken. In der Neurolinguistischen Programmierung, kurz NLP wird das mit Reframing (Umdeutung) bezeichnet. Wir haben immer die Wahl das Glas halb voll oder halb leer zu sehen. Es ist nur eine Sache der Perspektive. Ein weiterer Weg zum glücklich sein ist es z.B. die unangenehmen Dinge einfach in Gedanken kleiner und schwarzweis zu machen. Umgekehrt stellen wir uns die schönen Dinge im Geiste groß und in den schillerndsten Farben vor. Wer das probiert wird schnell feststellen, dass sich das Gefühl ändert und somit eine glücklichere und zufriedenere Einstellung zu Tage tritt.

Glück hat viele Gesichter. Sich glücklich zu fühlen, ist eine der mächtigen Ressourcen und Referenzerfahrungen in unserem Leben. Glück ist eine Emotion und Emotionen lassen sich schwer erklären. Für die Konstruktivisten heißt laut NLP "jeder lebt in seiner eigenen Welt" bedeutet Glück, einen Moment zu erleben, dem man seine Bedeutung gibt: ein Sonnenuntergang, einer Musik zuzuhören, ein Tier wahrzunehmen... Ganz verschiedene Situationen können als Glück empfunden werden: Eine Beschäftigung, die man liebt; etwas zu besitzen; nützlich zu sein; mit Menschen zusammen zu sein die man liebt; einen Sieg feiern; ein Spaziergang; sich am Glück anderer zu freuen...
Glückliche Menschen möchten, dass auch andere glücklich sind. Zum Beispiel, indem sie ihnen Komplimente machen oder ihnen eine nette Geste erweisen. Außerdem ist geteilte Freude wirklich doppelte Freude: In Studien wurde gezeigt, dass Freundlichkeit gegenüber anderen Menschen tatsächlich dazu beitragen kann, das eigene Glücksempfinden zu erhöhen.
Im NLP Verständnis: alles was du anderen tust kommt auch zu dir zurück. Materie folgt dem Geist.

Doch NLP hat noch viel mehr positive Auswirkungen die zum eigenen Glück beitragen
·    Höhere Flexibilität im Verhalten
·    Eine geschärfte Wahrnehmung
·    Persönlichkeitsentwicklung
·    Verantwortung für sein Leben übernehmen und Veränderungen leicht werden lassen
·    Höheres Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
·    Bessere und schnellere Ergebnisse im Beruf und im Privatleben
·    Ein klarer mentaler Fokus und viele Chancen und Möglichkeiten im Leben
·    Eine erfolgreiche Karriere durch optimierte kommunikative Fähigkeiten
·    Bessere, zufriedenere Beziehungen zu führen
·    Mehr Erfolg, Glück und Zufriedenheit im Leben
·    Elegant und professionell in jeder Kommunikation (Verhandlung, Konflikt, etc.) überzeugen
·    Offen und selbstbewusst auf andere Menschen zugehen

Carnegie, der große Lebensberater, sagt folgendes dazu: „Jeder Mensch sucht nach dem Glück – und es gibt einen sicheren Weg, es zu finden: Man muss seine Gedanken kontrollieren. Glück hängt nicht von äußeren Umständen ab, sondern von unserem inneren Zustand.“ Ist es nicht das was uns alle angeht? Denn unser aller Streben nach Glück ist allgegenwärtig, somit führt die Anwendung der Techniken aus dem NLP im positiven Sinne zu einer glücklicheren und vor allem zu einer friedvolleren Gesellschaft.


 

MINDMARKETING Akteure

  • Barbara Witte
    "Nach diesen beeindruckenden 2 Tagen mit Live Demos, an denen man selbst spüren kann, was für wunderbare Methoden und Formate es gibt, traf ich eine eindeutige Entscheidung, meinen beruflichen Weg mit voller Energie auf das Coaching auszurichten. "
  • Oliver Walter
    "Die Atmosphäre innerhalb der Gruppe war ausgezeichnet und die Ausbildung dank vieler Demonstrationen und Übungen lebendig und praxisorientiert."
  • Samira Austen
    Ein buntes und ideenreiches Flipchart Seminar! Mit einem lockeren und lustigen Einstieg durch den sympathischen Seminarleiter Rolf begann der Tag in einer angenehmen Atmosphäre. Dass wir innerhalb der ersten viertel Stunde schon gleich in Aktion kamen um unser erstes Flip zu gestalten, war einfach super. Learning By Doing.
  • Kurt Herzig
    "Ich habe es Rolf Söder nicht immer leicht gemacht – das war spannend und er souverän. Alles in allem wertvolle Menschen kennengelernt, an wertvollem Lernstoff geschnuppert und die Lust zum Weitermachen wurde entfacht."
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

MINDMARKETING E-Books

  • Deckblatt Ebook Management
  • Deckblatt NLP Master Tagebuch
  • Deckblatt Ebook Hypnose
  • Deckblatt Pimp my Meeting
  • Deckblatt Moderation Prsentation Gruppendynamik

Best of NLP

Exklusive-Seminar

Business Coach

Zertifizierte Ausbildung

Leadership Lounge

Entwicklung für Entscheider