"Burnout", ich kann es nicht mehr hören!

Ist es gerade "hip" überarbeitet zu sein?

Burnout hier und Burnout da, ich kann es gerade nicht mehr hören. Jeder, der zuviel am Hals hat, bzw. mit seinem Job nicht mehr zurecht kommt, ist kurz, vor oder mitten im "Ausbrennen".

Gut, dass es dafür jetzt einen Anglizismus gibt, der zum Lifestyle passt:  BURNOUT!

Vor ein paar Jahren waren es "Balancing-Probleme", wenn ich mich recht erinnere, die dazu führten, dass Menschen sich lust- und sinnlos fühlten, erschöpft waren und krank wurden. Balancing ist out heute - Burnout ist in.

Dann kam Mobbing........... heute irgendwie verpufft, na obwohl Cybermobbing ist gerade gestern im ZDF diskutiert worden.

Könnte es sein, dass da einige ein Luxusproblem - und zwar eines was sehr gut zu den jammernden Deutschen passt. Schon Eckart von Hirschhausen hat bereits erkannt, die Deutschen haben einen einen Stirnlappen mehr, den Jammerlappen.

Ein "Burnout-Markt" tut sich auf und Burnout-Berater und Coaches schießen wie Pilze aus der Erde.  Ich frage mich, wo die alle die Kompetenzen her haben............

Wir leben in einer Gesellschaft, die mit den größten Wohlstand und die höchste Sicherheit bietet. Es gibt eine medizinische und gesundheitliche Grundversorgung für Alle. Und da finden Menschen keinen Sinn mehr in Ihrem Tun und werden depressiv. Erklären Sie das einmal einem der nordafrikanischen Flüchtlinge, die Ihre Heimat verlassen, um sich  irgendwo ein Auskommen zu verdienen! Oder noch besser schauen Sie sich einmal folgendes Video auf youtube an: http://www.youtube.com/watch?v=6dfc0EYktwI

Eine Anregung für alle, die glauben, sie müssten zuviel arbeiten und dabei krank werden:

"Arbeiten Sie einmal zwei Wochen ehrenamtlich in einer sozialen Einrichtung, einem Altersheim, einer Behinderteneinrchtung oder einem Krankenhaus." 

Viele Grüße, Rolf Söder

Referenzen

  • Barbara Witte
    "Nach diesen beeindruckenden 2 Tagen mit Live Demos, an denen man selbst spüren kann, was für wunderbare Methoden und Formate es gibt, traf ich eine eindeutige Entscheidung, meinen beruflichen Weg mit voller Energie auf das Coaching auszurichten. "
  • Kurt Herzig
    "Ich habe es Rolf Söder nicht immer leicht gemacht – das war spannend und er souverän. Alles in allem wertvolle Menschen kennengelernt, an wertvollem Lernstoff geschnuppert und die Lust zum Weitermachen wurde entfacht."
  • Astrid Kellenbenz
    "Die Ausbildung zum Systemischen Coach hat mich gefordert und verändert: Natürlich habe ich viel über das Coaching, seinen Prozess und die dazu gehörigen Interventionen gelernt. Genauso viel aber, wenn nicht sogar mehr über mich selbst."
  • Oliver Walter
    "Die Atmosphäre innerhalb der Gruppe war ausgezeichnet und die Ausbildung dank vieler Demonstrationen und Übungen lebendig und praxisorientiert."

Akademie

Business Coach Ausbildung

Business Coach

Train the Trainer

Train the Trainer

E-Books

  • Deckblatt Ebook Feedback
  • Deckblatt NLP Master Tagebuch
  • Deckblatt Ebook Hypnose
  • nlp lexikon deckblatt homepage
  • Titel Coaching-ebook 1