Business Coach Ausbildung, Train the Trainer, Soft Skill Training by MINDMARKETING

Werte in Systemen

Werte bewirken Motivation

In einem kürzlich von mir moderierten Workshop ging es um das Thema Werte. Ein Team eines Unternehmens hat sich zwei Tage damit beschäftigt, welche Werte man teilt und welche im Vordergrund stehen, wenn es um das berufliche Miteinander geht.

Es kam sehr schnell zu Tage, dass erst einmal ein gemeinsames Verständnis hergestellt werden musste, was ein "Wert" überhaupt ist, und wo der Unterschied zu einer Einstellung oder einer Eigenschaft ist.

Im Grunde ist das ganz einfach. Werte sind die Begrifflichkeiten, wie beispielsweise "Freiheit", nach denen wir streben, gleich einem Ideal. Spannend wird es dann, wenn man versucht zu definieren, was dieser Begriff für jeden selbst bedeutet. Immer wieder stellt sich dann in einem System oder Team heraus, dass der Wert zwar von allen verfolgt, jedoch sehr unterschiedlich interpretiert wird.

Nehmen wir als Beispiel "Loyalität". Für den einen bedeutet Loyalität zu seinem Arbeitgeber in der Form zu stehen, dass er keine negativen Informationen nach außen trägt, für den anderen bedeuted Loyalität sich stark zu engagieren und über den Tellerrand zu schauen.

In einem Gruppenprozess ist es also sehr entscheidend, eine gemeinsame Basis herzustellen, was man mit Begriffen wie "Freiheit", "Kollegialität" oder "Sicherheit" eigentlich meint. Solche Diskussionen können langwierig werden, sind jedoch sehr fruchtvoll für das gegenseitige Verständnis.

Wenn zu den Werten ein gemeinsames Verständnis besteht, schafft das zunächst einmal eine starke Verbindung zwischen den Gruppenmitgliedern. Darüber hinaus wird eine gemeinsame Motivation geweckt, da alle daran arbeiten wollen, den gleichen Werten näher zu kommen.

Ich würde mir wünschen, dass mehr Unternehmen sich nicht nur über Ihr Management Leitsätze und Mission Statements verordnen, sondern gemeinsam mit den Mitarbeitern Werte erarbeiten. Das ist sicherlich der aufwendigere Weg, allerdings auch der effektivere, um ein "wertschätzendes" Miteinander zu gestalten.

Im NLP beschäftigen wir uns ausgiebig mit dem Thema "Werte", beispielsweise mit dem Modell der logischen Ebenen von Robert Dilts oder der "Wertehierarchie".

Stellen Sie sich einmal vor, alle Mitarbeiter eines Teams haben verstanden, was dem anderen wichtig ist und welche Werte man miteinander trägt. Diese werden klar und offen in Feedback und Diskussionen angesprochen und gelebt........

Viele Grüße, Rolf Söder

Referenzen

  • Barbara Witte
    "Nach diesen beeindruckenden 2 Tagen mit Live Demos, an denen man selbst spüren kann, was für wunderbare Methoden und Formate es gibt, traf ich eine eindeutige Entscheidung, meinen beruflichen Weg mit voller Energie auf das Coaching auszurichten. "
  • Kurt Herzig
    "Ich habe es Rolf Söder nicht immer leicht gemacht – das war spannend und er souverän. Alles in allem wertvolle Menschen kennengelernt, an wertvollem Lernstoff geschnuppert und die Lust zum Weitermachen wurde entfacht."
  • Astrid Kellenbenz
    "Die Ausbildung zum Systemischen Coach hat mich gefordert und verändert: Natürlich habe ich viel über das Coaching, seinen Prozess und die dazu gehörigen Interventionen gelernt. Genauso viel aber, wenn nicht sogar mehr über mich selbst."
  • Oliver Walter
    "Die Atmosphäre innerhalb der Gruppe war ausgezeichnet und die Ausbildung dank vieler Demonstrationen und Übungen lebendig und praxisorientiert."

Akademie

Business Coach Ausbildung

Business Coach

Train the Trainer

Train the Trainer

E-Books

  • deckblatt nlp allgemein
  • nlp lexikon deckblatt homepage
  • Deckblatt NLP Master Tagebuch
  • Deckblatt Ebook Management
  • Deckblatt Ebook Motivation