Business Coach Ausbildung, Train the Trainer, Soft Skill Training by MINDMARKETING

Aktion des Monats Januar 2016

Impulse zu Leadership

Das Jahr 2016 hat gerade begonnen, Zeit für neue Impulse!

Seit über 10 Jahren begleiten wir Unternehmen bei der Entwicklung Ihrer Führungskräfte. Dabei haben wir uns zu einem Spezialisten für das Thema „Leadership“ entwickelt.

Diese Erfahrungen wollen wir nun mit Ihnen teilen. Dazu bieten wir Ihnen kostenfrei und unverbindlich an:


Leadership E-Book

Unser E-Book können Sie hier bestellen: "Deutschland Deine Leader"


Impulsreferat „Leadership, Management & Führung“ 

Einer unserer Trainer hält ein etwa 3o minütiges Impulsreferat in Ihrem Unternehmen. Bei Interesse rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Gerne gehen wir dabei auf Ihre Wünsche ein.


Persönliches Beratungsgespräch zum Thema „Leadership“

Wir besuchen und beraten Sie zum Thema Leadership/Management/Führung. Auch hier brauchen Sie nur Kontakt mit uns aufnehmen und einen Termin absprechen.


Diese Angebote gelten bis 31.01.2016. Nutzen Sie die Möglichkeit und nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

MINDMARKETING Institut
Oberer Weg 12
97846 Partenstein
T.: 09355/975125
E.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße, Ihr MINDMARKETING-Team

Zaubern mit dem Flipchart

1. Flipchart-Seminar mit tollen Flips

Am 04.12. 2015 war es soweit: Das erste Flipchartseminar n der Alten Schule hat statt gefunden.

Mit viel Spaß wurde das Visualisieren mit einfachen Mitteln und ein paar Kniffen am Flipchart ausprobiert und geübt? Hier ein paar Kostproben:

             

                    

Viele Grüße, Rolf Söder

Motivation....... was für ein alter Hut!

...und doch so aktuell wie immer!

Neulich im Unternehmen:

„Der hat keine Lust.“
„Die hat eine freizeitorientierte Schonhaltung.“
„Der will nicht.“
„Der ist nicht zu motivieren.“

In der Regel frage ich dann, ob der Kollege, von dem gesprochen wird, auch schon so war, als er eingestellt wurde und seinen ersten Arbeitstag absolvierte.  Meist reicht die Frage, um klar zu machen, dass der Mitarbeiter durchaus einen eigenen Antrieb hatte, motiviert war und Lust darauf hatte, im Unternehmen zu arbeiten. Anscheinend ist aber etwas passiert, was zu einer Änderung dieser Haltung führte. Die Gründe dafür können sehr unterschiedlich sein. Tatsache ist, dass die Motivationslage von Mitarbeitern in Unternehmen in vielen Fällen im Laufe der Zeit schwächer wird, bis hin zur inneren Kündigung.

Folgt auf diese innere Kündigung keine äußere nach, beginnt die Zeit des Leidens, der Klage und des Jammerns. Die eigene Kapitulation wird nach draußen getragen, andere angesteckt, auch an neue Mitarbeiter, die noch viel Eigen-Antrieb haben.

Und so schließt sich der Kreis. Mitarbeiter in Firmen werden von demotivierten Kollegen mitgerissen. Es scheint so, als ob es einfacher ist, Menschen zu demotivieren, als sie zu motivieren. Oder vielleicht, dass wir mehr Routine haben zu demotivieren, als zu motivieren. Die Macht eines Systems aus Menschen und die entsprechende Gruppendynamik bewirken es, dass ein Mensch seine Motivation behält und verstärkt oder eben verliert. Der Antrieb ist jedoch grundlegend da und kann auch, wenn verloren, reaktiviert werden.

Sicherlich ist Motivation ein großes Thema.  Von Maslow bis Sprenger das Thema ist von vielen Seiten untersucht worden. Einen generellen Schlüssel hat jedoch niemand gefunden und wird auch meines Erachtens niemand finden. Motivation ist ein individueller Zustand eines Menschen. Also braucht es auch eine individuelle Herangehensweise und keine Motivationsprogramme, die sich irgendjemamd ausgedacht hat.

Hier ein paar Anregungen, wie Sie dafür sorgen können, dass Ihre Mitarbeiter und Kollegen sich in einen motivierten Zustand bringen:

  • Nehmen Sie Veränderungen wahr!
  • Sein Sie neugierig!
  • Geben Sie ermunterndes Feedback!
  • Sein Sie auch einmal provokativ!
  • Sein Sie Vorbild!
  • Reden Sie über Erfolg!
  • Sorgen Sie für Spaß und Lachen!

Das geht vielleicht nicht jeden Tag, aber jeden Tag ein bisschen hilft auch. Und das spannende ist, es ist eine Frage der Zeit, bis Sie etwas zurückbekommen. Falls Sie mehr zu Motivation wissen möchten, bestellen Sie unser kostenloses E-Book: Was Sie schon immer über Motivation wissen wollten!

Viele Grüße, Rolf Söder

10 Jahre MINDMARKETING Institut

Sonderaktion NLP Practitioner Ausbildung Herbst 2015

Wir feiern dieses Jahr unser 10-jähriges Jubiläum!

Mittlerweile haben mehr als 500 Teilnehmer in unseren über 30 Ausbildungen teilgenommen. Insgesamt sind über 2000 Menschen in unseren Seminaren, Workshop und Trainings aus vielen Unternehmungen gewesen und haben an sich gearbeitet. Das macht uns dankbar und auch ein wenig stolz.

Wir feuen uns sehr, dass uns viele Teilnehmer über Jahre die Treue halten und nicht nur eine, sondern 2 oder gar mehr Ausbildungen bei uns buchen. Wir bieten daher folgende Sonderaktion:


2 für 1 für die NLP Practitioner-Ausbildung in Partenstein

Einmalige Sonderaktion für unsere NLP-Practitioner-Ausbildung in Partenstein , die im Herbst 2015 starten. Es gilt 2 für 1, das bedeuted jeder angemeldete Teilnehmer kann kostenlos einen 2. Teilnehmer mitbringen und sich die Kosten teilen. Der Preis für die Practitioner-Ausbildung beträgt 2400€ und somit halbieren sich die Kosten auf nur 1200€, weitere Rabatte, bspw. für Frühzahler, sind davon ausgeschlossen. Wir vergeben in Partenstein und Jüchen maximal 10 solcher Möglichkeiten!


Wer diese Möglichkeiten nutzen möchten kann einfach in unserem Anmeldeformular im Feld für Anmerkungen eine entsprechende Information hinterlassen.

Wir feuen uns auf die nächsten 10 Jahre mit Euch/Ihnen!

Viele Grüße, Rolf Söder

Deutschland deine Leader.............

...von Leaderhip, NLP und "NLPL"

Kein anderer Business-Begriff wird gerade so inflationär verwandt wie "Leadership". Google findet aktuell fast 500 Millionen Einträge, allein auf deutschsprachigen Seiten. Jede Menge selbst ernannte Leadership-Experten tummeln sich im Beratungs- und Bildungssektor.

Gleichgesetzt wird Leadership oft mit "Führung" oder "Management". Die Begriffe werden in einem Atemzug genannt und verwendet. Betrachtet man allerdings den Wortursprung hat Leadership eine andere Bedeutung als Management oder Führung.

Leadership setzt eine Abstraktionsebene weiter außen an als Management. Management ist eher das Organisieren von Prozessen, das mit einer geführten Strategie Ziele verfolgt und erreicht. Leadership ist mehr das Entwickeln, Kommunizieren und Realisieren von Visionen. Dies trifft im Deutschen eher den Begriff Unternehmertum. Sicherlich gibt es im Alltag Schnittmengen der beiden Tätigkeiten.

Doch was hat das nun alles mit NLP zu tun? Und warum macht es ganz besonders Sinn, sich als Leader mit NLP zu beschäftigen?

NLP, das neurolinguistische Programmieren, ist ein Modell, welches in der Regel genutzt wird, um an seiner eigenen persönlichen Entwicklung zu arbeiten. Es stellt Methoden und Techniken parat, um die eigenen Kommunikations- und Verhaltensprozesse besser zu steuern und zu leiten. Dabei geht es generell darum, Visionen und Ziele zu entwickeln und diese mit effektiven Tools zu erreichen. Man kann also sagen, NLP bietet einen Rahmen an sein persönliches Leadership zu steuern.

Nachdem wir uns nun schon seit Jahrzehnten aus den Positionen Manager, Geschäftsführer und Unternehmer mit NLP beschäftigen, lag es nahe, das NLP nicht nur für Leadership zu nutzen, sondern ein umfassendes Prinzip für Leadership zu entwickeln.


So wurde über einen längeren Zeitraum das "Neurolinguistische Prozess Leading", kurz NLPL,  geboren.

NLPL berücksichtigt alle Leadership-Phasen, vernetzt diese und nutzt dabei NLP-Tools.

Dabei gehen wir davon aus, dass Leadership erlernbar und keine von Gott in die Wiege gelegte Fähigkeit ist.


Vielmehr ist Leadership ein fortwährender Prozess in den Phasen Vision, Kommunikation, Motivation und Navigation. Dieser steuert massgeblich die Entwicklung einer Unternehmung und deren Teilbereiche. Dieser Prozess wird bei einer Unternehmung vom Leader initiiert und gesteuert. Dabei ist der Leader stets Modell und Vorbild.

Falls Sie mehr zu NLPL erfahren möchten, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir schicken Ihnen gerne weitere Informationen oder tauschen uns persönlich mit Ihnen aus.

Viele Grüße, Rolf Söder

Referenzen

  • Barbara Witte
    "Nach diesen beeindruckenden 2 Tagen mit Live Demos, an denen man selbst spüren kann, was für wunderbare Methoden und Formate es gibt, traf ich eine eindeutige Entscheidung, meinen beruflichen Weg mit voller Energie auf das Coaching auszurichten. "
  • Kurt Herzig
    "Ich habe es Rolf Söder nicht immer leicht gemacht – das war spannend und er souverän. Alles in allem wertvolle Menschen kennengelernt, an wertvollem Lernstoff geschnuppert und die Lust zum Weitermachen wurde entfacht."
  • Astrid Kellenbenz
    "Die Ausbildung zum Systemischen Coach hat mich gefordert und verändert: Natürlich habe ich viel über das Coaching, seinen Prozess und die dazu gehörigen Interventionen gelernt. Genauso viel aber, wenn nicht sogar mehr über mich selbst."
  • Oliver Walter
    "Die Atmosphäre innerhalb der Gruppe war ausgezeichnet und die Ausbildung dank vieler Demonstrationen und Übungen lebendig und praxisorientiert."

Akademie

Business Coach Ausbildung

Business Coach

Train the Trainer

Train the Trainer

E-Books

  • nlp lexikon deckblatt homepage
  • deckblatt nlp allgemein
  • Titel Tagebuch Coaching Ausbildung 1
  • Titel Leader
  • Deckblatt NLP Master Tagebuch